Gustav Herzog MdB: Nachrüstung von Abstandswarnern für LKW

Veröffentlicht am 28.10.2020 in Bundespolitik

Gemeinsam mit dem Kfz-Landesverband Rheinland-Pfalz fordere ich die Nachrüstung von Abstandswarnern für LKW, weil dadurch tödlich verlaufende Auffahrunfälle verhindert werden können.

Der besondere Grund für mein Engagement ist ein schrecklicher Unfall einer Familie aus dem Wahlkreis sowie ein persönlicher Freund aus der Politik.

 

Abstandswarner melden dem Lkw-Fahrer mit einem akustischen Signal, wenn die Distanz zum Vorausfahrenden gefährlich gering wird. Der Fahrer hat dann noch ausreichend Zeit, um den Lastwagen zum Stillstand zu bringen. Derzeit sind Abstandswarner und sogar Notbremsassistenzsysteme, welche die Bremsung automatisch auslösen, bei neuen Lkw zwar seit 2016 vorgeschrieben. Für den Großteil der in Deutschland zugelassenen Lkw gilt dies allerdings nicht, weil ihr Baujahr vor 2016 liegt. Herzog und Kfz-Landesverband fordern deshalb zumindest die Nachrüstpflicht von Abstandswarnern bei Lkw.

Die gesamte Pressemitteilung findet ihr auf meiner Homepage:

http://www.gustav-herzog.de/forderung-nach.../

Das Foto ist im Rahmen eines LKW-Kontrolltages der Polizei an der A6 bereits vor längere Zeit entstanden. Dort habe ich mich vor Ort über Abstandwarner bei LKW informiert.

 
 

SPD Kirchheimbolanden

Gustav Herzog. Für die Region.

Jaqueline Rauschkolb (MdL)

SPD Donnersbergkreis